a/anmutung.htmla/anmutung.html Anmutung
Grafik

Typografie Lexikon

A – Anmutung

| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N |

| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Anmutung

Unter Anmutung versteht man die emotionale Färbung einer Schrift, den sie durch ihren eigenen formalen Charakter vermittelt. Im englischen Sprachgebrauch bezeichnet das Wort Charakter auch den einzelnen Buchstaben.
Unabhängig von ihrer optischen Lesbarkeit, können Schriftformen Anmutungen wie z. B. alt, modern, vornehm oder rustikal verbunden sein, und dadurch bestimmte Gefühle und Assoziationen auslösen. Auf diese Art und Weise überträgt der Text die jeweilige Anmutung auf den Leser. Über ihre eigentliche Aufgabe, als visuelles Transportmittel für Sprache, vermitteln Schriften Dinge wie Atmosphären, Stimmungen, Ideologie und Zeitgeist.

Somit ist die Wahl einer Schrift maßgeblich für die Interpretation des Textes verantwortlich. Durch eine wohl überlegte Schriftwahl sollten Form und Inhalt in Einklang gebracht werden.